Überprüfen ob ein Prozess aktiv ist

09.12.2021

Das Standard-Tool zur Anzeige laufender Prozesse ist ja eigentlich ps.

Um damit aber schnell zu erkennen, ob ein Prozess mit einem bestimmten Namen läuft und wie die Prozess-ID (PID) lautet, müssen Sie ps schon mit grep verketten, das alle nicht zutreffenden Prozesse aus der Antwort ausfiltert.

Mit pgrep ist das dagegen ganz leicht: Einfach den Prozessnamen als Parameter angeben und es liefert die PIDs aller Prozesse zurück, bei denen die angegebene Zeichenfolge im Namen vorkommt. Es gibt noch zwei interessante Zusatzparameter für pgrep.

So finden Sie zum Beispiel heraus, ob der Beagle-Dämon für den User “uwe” läuft: pgrep -u uwe beagled

Um statt der Prozess-ID den Namen als Antwort zu erhalten, verwenden Sie den Parameter -l.

So erhalten Sie zum Beispiel die Namen aller aktiver Prozesse, die mit top zu tun haben: pgrep -l top