Manuelles Anlegen einer MySQL Datenbank unter Linux

25.04.2010

1. Datenbank erzeugen

Befehl eingeben für das Anlegen einer neuen Datenbank (Befehl für den mysqladmin) der Benutzer ist dabei -u root und ich möchte das ich nach einem Passwort gefragt werde -p deswegen das Passwort leerlassen. Mit create DATENBANK-NAME wird angegeben das eine Datenbank erstellt werden soll.


Linux:~# mysqladmin -u root -p create DATENBANK

Nach Drücken der ENTER-Taste werde ich nach einem Passwort gefragt. Hier nun ein neues Passwort eingeben. Nach erneutem Drücken der ENTER-Taste wird die DB im Hintergrund erstellt.


Enter password:

2. Datenbankbenutzer anlegen

Zunächst melde ich mich an der Datenbank an mit dem User root und seinem Password.


Linux:~# mysql -u root -p
Enter password:
Welcome to the MySQL monitor. Commands end with ; or g.

 

Nun bin ich direkt an meiner Datenbank angemeldet und kann mit SQL Befehlen direkt Einstellungen vornehmen. Im nächsten Schritt gebe ich den Befehl ein: mit grant all privileges on DATENBANK.* gebe ich die Rechte für die Dabenbank an den Benutzer: BENUTZER-DB Der Benutzer greift über den localhost auf die Datbenbank zu und soll sich identifizieren über ein Passwort: my-PASSWORD Mit einem ; und drücken der ENTER-Taste schließe ich die MySQL Abfrage ab.


mysql> grant all privileges on DATENBANK.* to [email protected] identified by 'my-PASSWORD';

Nach drücken der ENTER-Taste sollte mir das Anlegen ohne eine Fehlermeldung bestätigt werden:


Query OK, 0 rows affected (0.00sec)

Damit die Änderungen nun auch Wirksam werden lösche ich den Zwischenspeicher über den Befehle:


mysql> flush privileges;

Damit werden alle Rechte in der Datenbank neu geschrieben. Die Ausgabe Query OK sagt mir das auch dies erfolgreich war. Über den Befehl Exit verlasse ich die Datenbank wieder.


mysql> exit;

Damit wurde eine neue Datenbank inklusive Benutzer mit neuen Rechten angelegt.